Mär 30 2012

Voll Mann sein - Auf der Suche nach Identität

Voll Mann - Ein Buch für Jungen von Christoph Pahl

Voll Mann - Ein Buch für Jungen von Christoph Pahl
In der letzten Zeit habe ich mich nach einen passenden Buch für unseren Jungen im Teenykreis umgesehen. Es sollte ein Buch sein, welches auf lockere Art und Weise eine Hilfe sein sollte, um auf dem Weg zum Erwachsen werden die Weichen richtig zu stellen. Bücher, die allein das Thema Sexuelle Aufklärung und Partnerschaft im Zentrum haben, können zwar prickelnd sein, aber irgendwie waren sie auch nicht das Richtige. Denn Sex und eine Freundin ist ja bei weiten nicht alles, was einen Mann ausmacht!

Voll Mann - Ein Buch für Jungen von Christoph Pahl

Humorvoll und Unverkrampft
Ein Freund hat mich dann auf das Buch von Christoph Pahl aufmerksam gemacht. Er ist Mitte zwanzig, Jugendreferent bei Crossover und arbeitet in der Schuljugendarbeit. Nach seinem ersten Buch Voll Porno, hat er sein zweites Buch Voll Mann veröffentlicht. Als Zielgruppe nimmt er dabei den normalen Teenager in das Visier und schreibt sehr kreativ und witzig über die Lust und den Frust ein echter Kerl zu werden. Ausgehend von der Geschichte vom Teenager Mannfred, der über seine Eltern, seine Klasse, Peinlichkeiten, Freundschaften und von seinen Höhen und Tiefen berichtet, arbeitet Christoph verschiedene wichtige Etappen auf dem Weg zum Mann sein heraus. Es kommt im Buch beim Lesen echt keine Langeweile auf. Wichtige Inhalte werden humorvoll und unverkrampft vermittelt. Da muss auch schon mal ein Chuck Norris Witz herhalten... Von Mannfreds Geschichte, über die persönlichen Erlebnisse des Autors werden im Buch Themen wir Leid, Selbstmord, Einsamkeit oder die Existenz Gottes angesprochen. Dabei schreibt der Autor sehr anschaulich und kurzweilig.

Spricht die Sprache der Jugendlichen
Insgesamt eine Empfehlung, wenn man seine Teenager ein gutes Buch zum Thema Erwachsenwerden mit auf dem Weg geben möchte. Der Autor hat es geschafft, ein sehr umfangreiches Thema in leicht verdauliche Portionen aufzuteilen. Dabei ist er stets kreativ geblieben und hat den jugendlichen Leser in der Alltagswelt und Sprache zu keiner Zeit aus dem Auge verloren. Hier gibt es eine kleine Leseprobe.

Mann sein - Identität finden

Mann sein – Identität finden
Unter anderem wollen wir beim diesjährigen Teendate im Juni auch das Thema Erwachsenwerden angehen. Dabei wollen wir das Gewicht die Fragen Bin ich das, was ich habe? Bin ich das, was ich leiste? Bin ich das, was anderen von mir halten? legen. Ermutigt doch Eure Teens sich direkt anzumelden und sich den „Frühbucherrabatt“ zu sichern. Wie in den letzten Jahren kann man auch als Einzelperson kommen. Das ist besonders interessant für alle Teens, welche in der Gemeinde keinen Teenykreis haben. Neben Inputs von Anton , Daniel Rudolph und Samuel Fitz gibt es Theaterstücke, Workshops, Lobpreiszeiten, Sportspiele und am Samstag Abend eine Premiere - die Teendate Club Night mit Chillout, Tanzen, Bar & Games.

Download Flyer