Mär 17 2017

Praktikum beim EfK - ein Bericht von Irina

Würdest du mir zustimmen können, dass es nichts Schöneres gibt, als genau zu wissen, wo Dein Platz auf dieser Erde von Gott bestimmt ist?

Und genau dieser von Gott bestimmte Ort war in den ersten 5 Wochen in Dippmannsdorf bei Mitarbeitern von Evangelium für Kinder. Es war so beeindruckend zu sehen, ...

wie die Mitarbeiter so viel Liebe und Leidenschaft für die Arbeit beim EfK zeigen. Und ich fühlte mich so beschenkt, in diesen Wochen einen Einblick in die EfK-Mission zu bekommen. Zu meinen Aufgaben gehörten: Büroarbeiten, Gestalten von Jungscharstunden, Vorbereitungen für die Freizeiten, Schreiben der Andacht für den TWC uvm. Sehr geschätzt habe ich auch die vielen Gespräche und Gebete mit den Mitarbeitern. Ist es nicht einfach erstaunlich, dass junge Mitarbeiter des EfK Teams sich Zeit nehmen, um Kinderbibeltage und -wochen, außerdem verschiedene Freizeiten zu planen und durchzuführen, damit die Kids und Teenys mehr von Gott und seiner Liebe erfahren? Ich durfte an zwei KiBiTas, einer davon in Oranienburg mit ca. 80 Kids und ein weiterer in Leipzig mit ca. 50 Kids, nicht nur mithelfen, sondern auch selber viel aus Gottes Wort lernen und Gott besser kennenlernen.

Cool war es auch in meiner 5. Praktikumswoche beim Teeny-Winter-Camp mit 24 Teens. Skifahren, Spiele und auch Fußball im Schnee, Rodeln, Schneeballschlachten… Es hat einfach so viel Spaß gemacht. Aber für viele Teens und auch Mitarbeitern war es sehr wichtig, die Beziehung zu Gott durch die „Stille Zeit“, durch Lobpreis, Andachten und persönliche Gespräche zu vertiefen. Auch ich durfte durch viele Impulse von den Andachten, Liedern und Gesprächen nur über Gott staunen, dass er nicht möchte, dass ich im Leben einen geistlichen Stillstand habe, sondern, dass ich mich immer mehr von ihm verändern lasse und ein Werkzeug in dieser Welt für ihn sein kann! Ein Werkzeug seiner Liebe!

Die letzte Woche verbrachte ich bei Schäfers, die in Güstrow ihren Platz von Gott gesehen haben und seit ca. einem halben Jahr dort wirken. Es waren gesegnete Tage, die ich sehr genossen habe, um einen Einblick zu bekommen in eine Arbeit mit Flüchtlingen und hauptsächlich sozialschwachen Kids und Teenys.

Liebe Mitarbeiter vom EfK! Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bedanken für die echt coole, gesegnete Zeit… Und dass ihr mich so angenommen habt, wie ich bin und mir Vorbilder geworden seid für ein Leben mit Jesus! Gott segne und stärke euch bei eurer Arbeit! Gibt niemals auf! Die Kids und Teenys brauchen euch! Und auch die Praktikanten :-)

Ganz liebe Grüße von Irina Martens aus der Bibelschule Breckerfeld