Jul 12 2015

Jungscharwochenende und Wikilager

Hallo, mein Name ist Ingrid Buder, ich bin 32 Jahre alt, zur Zeit Praktikantin bei „Evangelium für Kinder" und war unterwegs auf zwei Einsätzen, von denen ich euch gern berichten möchte:

 

Vom 19.-21. Juni waren Katrin Klemm und ich im schönen Mecklenburg-Vorpommern im Einsatz. Dort findet jedes Jahr ein regionales Jungscharwochenende statt. Dieses Jahr kamen 28 Kinder und 11 Mitarbeiter aus verschiedenen Gemeinden in Neu Sammit zusammen, um ein ganzes Wochenende lang mit viel Spiel und Spaß eine Person der Bibel genauer unter die Lupe zu nehmen. Einige Kinder waren das allererste Mal mit dabei, da sie von Schulfreunden eingeladen wurden. Wir haben von Gideon und seinem großen Gottvertrauen gehört. Wir konnten von ihm lernen, dass jeder in Gottes Augen wertvoll ist, dass Gott einen Plan für uns hat und wir uns nicht auf unsere, sondern allein auf Gottes Kraft verlassen können. Erlebbar wurde das für die Kids durch Anspiele, Vertrauensspiele und Beispiele aus ihrem Alltag.

Ein Tageausflug in den Natur- und Umweltpark in Güstrow war dann ein Höhepunkt des Wochenendes:
Wir haben eine Bärenfütterung miterlebt, uns in ein Wolfsgehege mit vielen Höhlen und erlebnisreichen Gängen gewagt und eine Moorlandschaft erkundet. Das Jungscharwochenende war eine sehr gesegnete Zeit, in der wir erleben konnten, dass es sich immer lohnt, Gott von ganzem Herzen zu vertrauen.

In Boxberg am Bärwalder See gibt es seit einiger Zeit den „Wikitreff": Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren treffen sich aller 14 Tage in einem Jugendclub und hören dort von Gott. Krönender Abschluss war dieses Jahr vom 25.-28. Juni das Wikilager mit dem Thema „Im Land der Könige". Ein großes, buntes Zelt lockte dabei viele Kinder vom „Wikitreff" und andere Besucher vom See an, die gespannt den Geschichten über König Asa, Königin Esther und König Rehabeam lauschten und praktische Dinge für ihr Leben mitnehmen konnten.

Eine Legolandschaft lud die Tage über zum munteren Bauen und Zugucken ein und wurde von Tag zu Tag größer und bunter. Auch das gemeinsame Kaffeetrinken wurde gern angenommen. Gott hat uns in den Tagen überreich beschenkt mit einem tollen, bunten Team, wertvollen Begegnungen mit den Kids und deren Eltern, interessanten Geschichten aus der Bibel und realen Glaubenserfahrungen. Abgerundet wurden die Tage dann bei gutem Wetter mit einem Abschlussgottesdienst verschiedener Ortsgemeinden. Wir haben in den Tagen erlebt, wie jung und alt die gute Atmosphäre genossen haben und in Gottes Gegenwart sehr glücklich waren.