Jul 06 2014

Teendate 2014

Ein Bericht von Anton Weidensdörfer

Der Dschungel...

Es ist heiß, du bist erschöpft und durstig, überall lauern Gefahren durch giftige Pflanzen oder gefährliche Tiere.

Dazu kommt die Orientierungslosigkeit und die quälende Frage: Wie komme ich hier raus? Das ist der Überlebenskampf im Dschungel ...

 

...des Alltags.

Das Teendate am vorletzten Juni Wochenende stand genau unter diesem Thema: Überleben im Dschungel. Hier ging es aber nicht um Survival-Techniken für Outdoor-Freunde, sondern um den Überlebenskampf, in dem jeder Teenager täglich steht. Denn jeden von uns umgibt jeden Tag ein unsichtbarer, gefährlicher Dschungel. Gerade Teenager verlieren zwischen Facebook, Freundeskreis, dem Angebot der Medien, Drogen und Alkohol, den Lügen der Werbung und den Anforderungen der Familie usw. sehr schnell die Orientierung.

 

Überleben

Die Geschichte von Daniel aus dem Alten Testament zeigt uns, wie man als Teenager in einer verwirrenden und verlockenden Umwelt überleben kann. Er hielt sich fest an Gott und stand treu und gehorsam zu seinem Wort. Er hatte auch Freunde, die ihm halfen. Doch das entscheidende war, dass Daniel eine feste und enge Beziehung zu Gott führte. Er überlebte, weil Gott in ihm ein ÜBERleben schuf. Gott segnete Daniels Treue und gab ihm ein Leben, das gelang. Das war auch die Botschaft an die Teilnehmer des Teendates: Dreh um zu Gott, vertrau ihm und erlebe, wie er dich sicher durch den Dschungel bringt!

 

Dschungel-Live

Auch das Programm des Wochenendes in Lengenfeld, war ganz auf Dschungel ausgelegt. Bei dem großen Geländespiel am Samstag mussten die Teenies in Gruppen den Weg aus einem Dschungel finden. Es waren schwierige Hindernisse zu überwinden: Mutproben, Floßfahrten, Slackline oder Feuer machen. Dank gutem Wetter und vielen fleißigen Mitarbeitern war es ein rundum gelungenes Programm.

 

Besonderes Highlight

Ein echtes Highlight gab es dann noch am Ende des Teendates. Jeder Teenie bekam ein Buch geschenkt, das wir extra für das Teendate gedruckt haben. Es handelte sich um ein sehr gutes Teeniebuch („Barfuß im Dschungel“ von Ken Davis), das leider nicht mehr aufgelegt wird. Ein großer Dank geht hier an den Gerth-Verlag, der uns das Buch kostenlos zum Nachdruck von 200 Exemplaren überlassen hat. Wir hoffen und beten, dass das Wochenende und das Buch zum Segen für die Teenies wird, damit sie sich im Alltagsdschungel orientieren können und den Weg zu einem erfülltem Leben mit Gott finden.